Selbstbewusstein lässt sich trainieren!
------------------------------------------------------------------------
Im Kino nervt Ihr Sitznachbar, da das Rascheln seiner Popkorntüte die Lautstärke der Filmdialoge übertönt. Der Kellner eines Restaurants raubt Ihnen die letzte Geduld, da er Ihren Tisch zu übersehen scheint... .

All das sind Situationen, die Sie innerlich „auf die Palme bringen“. Nur Sie trauen sich wieder einmal nicht, Ihrem Gegenüber klarzumachen, wo die Grenzen liegen. Statt dessen ärgern Sie sich über dieses Schauspiel und letztlich auch über sich selbst. Wieder einmal beweisen Sie keine Durchsetzungskraft.
Trotz Emanzipation in vielen Bereichen haben Frauen auch heute noch Probleme mit Ihrem Selbstbewusstsein. Es hat sich nicht in dem Maße weiterentwickelt, wie man es eigentlich in der heutigen Zeit von einer Frau erwarten würde. Man sollte eigentlich meinen, dass die Zeiten der weiblichen Schüchternheit vorbei sind.
Das ist aber eindeutig nicht der Fall!

Birgit Mauler, leitende Psychologin der Christoph-Dornier-Klinik in Münster (Tibusstr. 7-11. 48143 Münster) betont, dass das mangelnde Selbstbewusstsein auf kulturelle Ursachen zurückzuführen ist. Viele Frauen wären auch heute noch nach wie vor der Meinung, dass nur derjenige selbstbewusst auftreten kann, der einen guten Job hat und den keine finanziellen Probleme plagen. Das Selbstbewusstein werde folglich anhand verfügbarer materieller Dinge definiert. Und in dieser Hinsicht haben nach wie vor die Männer in den meisten Fällen „die Nase vorn“.

Weiterhin ist dieses mangelnde Selbstwertgefühl auch auf die frühe Kindheit zurückzuführen, in der viele Mädchen im Vergleich zu den Jungen häufig zu sehr umsorgt werden. Die Weichen für den selbstkritischen Eindruck „Ich kann ja doch nichts alleine“ werden schon in dieser Zeit gestellt.

Lassen Sie sich durch derartige Meinungen oder Erfahrungen aber nicht den Mut nehmen! Das Selbstbewusstsein kann trainiert werden.
Mit den einfachsten Methoden und Strategien können Sie Ihren „inneren Schweinehund“ überlisten und für einen selbstsicheren Auftritt sorgen. So sollten Sie bei allen Wünschen, die Sie äußern, auf eine klare, deutliche Sprache achten und dabei unbedingt Ihren Gesprächspartner anschauen. Der Ton sollte dabei immer ruhig und auf keinen Fall vorwurfsvoll und die Körperhaltung aufrichtig und gerade sein.

Damit Sie Ihrem Gegenüber Ihren Standpunkt unmissverständlich klar machen können, sollten Sie sich Ihrer eigenen Wünsche eindeutig bewusst sein. Denn nur klar formulierte Wünsche und Äußerungen werden ernst genommen. Vermeiden Sie bei der Darstellung Ihres Wunsches ausschweifende Umschreibungen.
Weiterhin müssen Sie unbedingt lernen, auch einmal „Nein“ zu sagen. Dafür sollten Sie eindeutige Grenzen abstecken und sich eingestehen können, dass auch Sie nicht unendlich belastbar sind.

Um mit Ihren Äußerungen klare Erfolge zu erzielen, sollten Sie lernen, bei Ihren Mitmenschen Sympathie zu gewinnen. Dies kann beispielsweise durch nette, auch lobende Bemerkungen Ihrerseits geschehen. Oder demonstrieren Sie Ihrem Gegenüber durch präzise Fragestellungen, dass Ihr Charakter nicht oberflächlich ist.
Wenn Ihnen etwas nicht passt, so sollten Sie Ihre Kritik keinesfalls zu lange vor sich herschieben. Geben Sie sofort sachlich und präzise zu erkennen, was Ihnen nicht passt und lassen Sie es nicht soweit kommen, dass diese unausgesprochenen Dinge an Ihrer Persönlichkeit nagen. Dies führt dann nur wieder dazu, dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr sachlich, sondern emotional belastet Ihrem Konfliktpartner gegenübertreten. Sie sollten auf jeden Fall gefühlsbetonte Vorwürfe vermeiden, da Sie sich damit nur in einen Streit verfangen – ein großer Minuspunkt für Ihre persönliche Durchsetzungskraft!

 

Kommentar aus der Sicht der Synergetik

Man kann durch Verhaltentraining natürlich "Selbstbewusstsein" trainieren. Wir empfehlen in der "Innenwelt" die Hindernisse aus dem Weg zu räumen und über neue Erfahrungen echtes Selbstbewusstsein wachsen zu lassen. Lesen Sie beispielsweise Geschichten mit dem "inneren Löwen" - Selbsterfahrung führt zu Selbstbewusstsein - wohin sonst? Und wenn Sie an einer Allergie oder an einer Autoimmunerkrankung leiden, dann wird es dringend Zeit was zu tun...sich zu erfahren und sich zu verändern...synergetisches heilen ...